„Bella bloggt“ – Artikel in den Nürnberger Nachrichten

Unternehmer Dr. Nicolas Bissantz ist nicht nur „Daten-Pioneer“, sondern auch „Querdenker“. So kommt es vor, dass im Ideenfindungsprozess auch gerne die Büro-Hündin Bella einbezogen wird und als Inspirationsquelle dient. Im Blog namens „Bella berät“ findet man zahlreiche Beiträge mit bis zu 50.000 Lesern, in denen Bella u. a. zeigt, wie Datenvisualisierung (nicht) aussehen sollte. Und darüber hat jüngst die Zeitung Nürnberger Nachrichten berichtet.weiter

Für die Wissenschaft rasen

Bissantz & Company betreibt Grundlagen­forschung für Business Intelligence – auf der Rennstrecke. Jetzt setzte der Gründer und wissenschaftliche Leiter Dr. Nicolas Bissantz eins drauf: Um die Wirksamkeit neuer Konzepte zum Entscheiden unter Druck nachzuweisen, konkurrierte er in der Porsche Sprint Challenge Central Europe (PSCCE), einer FIA-Rennserie, die mit getrennten Klassen für Profis und Amateure international ausgetragen wird.weiter

„Studiere, promoviere, gründe!“

Die WiSo wurde hundert Jahre alt, feierte und lud zur Podiumsdiskussion ein: „Gründerszene – Zukunft der Wirtschaft“. Mit auf dem Podium war Dr. Nicolas Bissantz, der an der WiSo studierte, promovierte und dessen wissenschaftliche Arbeit die Grundlage seiner eigenen Gründungstätigkeit war. Murat Suner, selbst Absolvent der WiSo, sprach mit ihm.weiter

Bissantz BI-Lab auf Tour: im Business Intelligence vom Rennsport lernen – und umgekehrt

Aus unserer BI-Forschung auf Rennstrecken hatten wir Gestaltungsgesetze für Informations‑ und Interaktionsdesign ableiten können, die zurück in DeltaMaster geflossen sind. Umgekehrt haben wir auch Elemente des BI genutzt, um uns systematisch auf neue Rennstrecken vorzubereiten. Dieses Wechselspiel stellen wir dieses Jahr unter den Wettbewerbsbedingungen einer internationalen FIA-Rennserie auf die Probe – der PSCCE Porsche Sprint Challenge Central Europe.

Gleich bei den ersten Testfahrten zur Serie am Salzburgring am 6.… weiter

Motea fährt auf DeltaMaster ab: Volle Transparenz auf der Artikelebene

Der Online-Shop Motea nutzt DeltaMaster als „Software as a Service“ (SaaS) für Aufgaben wie eine detaillierte Deckungsbeitragsrechnung, Bestandsbewertungen, Reichweitenanalysen und individuelle Analysen für Verhandlungen mit Lieferanten. Zudem kommt die Lösung in den Bereichen Marketing, Kundenservice und Logistik zum Einsatz. Ausgewertet werden Millionen von Datensätzen aus Quellen wie Sage 6.0, Excel und Datev.weiter