Auch Veränderungen sind Abweichungen

Abweichungen und Veränderungen richtig darzustellen ist eine Kunst. Man braucht sie nicht nur bei der Kontrolle von Budgetabweichungen.

Die Herausforderung, Abweichungen richtig darzustellen, begegnet uns auch dann, wenn es um Veränderungen geht. Neulich brachte Bella ein Beispiel zur Stimmenverteilung in der EU. Sie zeigte, dass der
Blick auf die Veränderung der Verteilung, die mit den einzelnen Diskussionsvorschlägen verbunden sind, erhellender ist, als der Blick auf das jeweils angestrebte Ergebnis.

Die WAMS (5.8.2007, S. 17) widmete sich unlängst der Frage, ob die Welle der Begeisterung für den Fußball seit der Weltmeisterschaft inzwischen abzuebben droht. Unter anderen wurde folgende Grafik gezeigt:

Fussballbegeisterung bei Männern und Frauen im zeitlichen Vergleich

Das interessanteste Ergebnis ist darin etwas versteckt: Der Fußball zieht vor allem immer mehr jüngere Frauen in die Stadien. Deutlicher wäre das zu sehen, wenn die Grafik die Veränderung in den Blickpunkt rücken würde, zum Beispiel so:

Junge Frauen sind zunehmend vom Fussball fasziniert