Sportliche Sparklines

Die Fußball-Bundesliga ist vorbei. Die Bayern aus München bleiben Rekordmeister, der Club aus Nürnberg wird Rekordabsteiger. Wie es dazu kommen konnte, zeigt ein grafischer Rückblick auf die Saison 2007/2008.

Ein Abstieg ist für den Fan ein emotionaler Tiefschlag, für die Mannschaft eine sportliche Herausforderung und für das Management eine wirtschaftliche: Insgesamt muss man sich auf eine Halbierung des Etats einstellen. Die Zahl der zahlenden Zuschauer geht zurück, ebenso wie die Zahlungsbereitschaft der Sponsoren und die Zahlungen aus der Fernsehübertragung. Profi-Sport hat viel mit Zahlen zu tun.

Den Weg des Clubs in die zweite Liga und den des FCB zum Titel zeigen die Sparklines in der folgenden Tabelle. Ein blauer Balken nach oben steht für einen Sieg, ein roter nach unten für eine Niederlage und ein Strich in der Mitte für ein Unentschieden.

Pl.TeamSp.guvToreDiff.Pkte.Verlauf
1Bayern München342210268 : 214776Sparkline: Bayern München, Saison 2007/2008
2Werder Bremen34206875 : 453066Sparkline: Werder Bremen, Saison 2007/2008
3Schalke 04341810655 : 322364Sparkline: Schalke 04, Saison 2007/2008
4Hamburger SV341412847 : 262154Sparkline: Hamburger SV, Saison 2007/2008
5VfL Wolfsburg341591058 : 461254Sparkline: VfL Wolfsburg, Saison 2007/2008
6VfB Stuttgart341641457 : 57052Sparkline: VfB Stuttgart, Saison 2007/2008
7Bayer Leverkusen341561357 : 401751Sparkline: Bayer Leverkusen, Saison 2007/2008
8Hannover 963413101154 : 56-249Sparkline: Hannover 96, Saison 2007/2008
9Eintracht Frankfurt3412101243 : 50-746Sparkline: Eintracht Frankfurt, Saison 2007/2008
10Hertha BSC Berlin341281439 : 44-544Sparkline: Hertha BSC Berlin, Saison 2007/2008
11Karlsruher SC3411101338 : 53-1543Sparkline: Karlsruher SC, Saison 2007/2008
12VfL Bochum3410111348 : 54-641Sparkline: VfL Bochum, Saison 2007/2008
13Borussia Dortmund3410101450 : 62-1240Sparkline: Borussia Dortmund, Saison 2007/2008
14Energie Cottbus34991635 : 56-2136Sparkline: Energie Cottbus, Saison 2007/2008
15Arminia Bielefeld348101635 : 60-2534Sparkline: Arminia Bielefeld, Saison 2007/2008
161. FC Nürnberg347101735 : 51-1631Sparkline: 1. FC Nürnberg, Saison 2007/2008
17Hansa Rostock34862030 : 52-2230Sparkline: Hansa Rostock, Saison 2007/2008
18MSV Duisburg34852136 : 55-1929Sparkline: MSV Duisburg, Saison 2007/2008

Dass es um den Bundesliga-Fußball in Nürnberg nicht gut bestellt ist, ahnten wir schon im Dezember. Seitdem hat sich gar nicht so viel verändert in der Liga. Die Meisterschaft war früh entschieden und bei den meisten Teams gab es nicht mehr Bewegung als ein, zwei Plätze auf oder ab. Zum Vergleich haben wir die Hin‑ und die Rückrunde in der Tabelle mit einer senkrechten Linie abgegrenzt.

Auffällig sind die starken Rückrunden des VfL Wolfsburg, der sich dadurch auf den UEFA-Cup freuen darf, und von Energie Cottbus, die damit dem Abstieg entgangen sind. Der Karlsruher SC hingegen hat merklich nachgelassen. Und was ist in Nürnberg passiert, nachdem der Pokal-Trainer Hans Meyer Platz machen musste für Thomas von Heesen? Nicht viel. Der Klassenerhalt wird eben nicht am letzten Tag verspielt, sondern über die ganze Saison.

Deshalb sollten wir die Tabelle auch für die ganze Saison zeigen und nicht nur für den letzten Tag.

Irgendwann sieht das bestimmt auch der kicker so. Das Referenzblatt jedes ernsthaften Fußballbegeisterten könnte dann dafür sorgen, dass immerhin die Grafik aus Nürnberg erstklassig ist, auch wenn das hiesige Gekicke zweitklassig wird.

Die erste Trennlinie in der Tabelle kennzeichnet die Champions-League-Plätze, die zweite den Platz für die CL-Qualifikation, die dritte die UEFA-Cup-Plätze und die vierte die Abstiegsplätze. Die senkrechte Linie markiert die Hin‑ und Rückrunde. Die Daten stammen vom DFB. Die Sparklines haben wir mit SparkMaker gemacht.

Für die eigene Analyse empfiehlt sich diese Version zum Ausdrucken.