CityJet verfeinert Preissteuerung mit DeltaMaster

Dass sich in Zeiten von Preis‑ und Kostendruck in der Luftfahrbranche ein wirksames Berichtssystem als ein wichtiger Wettbewerbsvorteil erweisen kann, zeigt die Erfolgsstory von CityJet: Das Luftfahrtunternehmen analysiert mit DeltaMaster Buchungs‑ und Leistungsdaten und kann dadurch die Preissteuerung verbessern und Trends frühzeitig erkennen.

CityJet, gegründet 1994, ist eine irische Fluggesellschaft mit Sitz in Dublin. Von den Drehkreuzen London und Paris führt sie überwiegend regionale Flüge mit Fokus auf Westeuropa aus. 2014 wurde CityJet von INTRO Aviation übernommen. Im Zuge der Unternehmensübernahme durch INTRO Aviation galt es, alle bisherigen Systeme schnellstmöglich abzulösen. Eines der Schlüsselprojekte, um den Erfolg der Airline zu sichern, war der Aufbau eines Data Warehouse. Dafür blieb wenig Zeit: Innerhalb von Wochen mussten das komplette Design des Data Warehouse inklusive der Anbindung des Reservierungssystems Amadeus und weiterer Quellsysteme, die Berichtsentwicklung sowie die Schulung der Mitarbeiter erfolgen.

City Jet

Hohe Umsetzungsgeschwindigkeit von DeltaMaster überzeugt

Bereits in den ersten Projekttagen konnten die Fachbereiche auf produktive Berichtsentwürfe zugreifen und aktiv mitgestalten. Zusätzliche Anforderungen wurden in DeltaMaster umgehend realisiert. Durch die Einführung neuer Teams in den Fachbereichen verfeinerten sich zudem laufend die Anforderungen. Mit DeltaMaster konnten auch diese in kurzen Zyklen umgesetzt werden. Marcus Kresin, CIO bei der INTRO Group, war von Anfang an dabei: „Unsere Besprechungen haben wir nicht mit Konzepten, sondern mit fertigen Berichtsentwürfen abgeschlossen!“ Die hohe Umsetzungsgeschwindigkeit von DeltaMaster hat die INTRO Aviation überzeugt. DeltaMaster konnte damit zur Sicherung des Erfolgs beitragen.

Preissteuerung und Buchungsklassen

Der steigende Preis‑ und Kostendruck setzt die Luftfahrtbranche massiv unter Druck. Mithilfe von Vergleichsportalen im Internet sind die Preise für Flüge wesentlich transparenter geworden. Auch der Konkurrenzdruck unter den Flughäfen hat zugenommen. Gebucht wird dort, wo der Preis für den Flug am günstigsten ist. „Um dieser Entwicklung begegnen zu können, ist Business Intelligence ein unverzichtbarer Bestandteil unserer täglichen Arbeit geworden“, berichtet Marcus Kresin.

„DeltaMaster ermöglicht es uns, unsere Tarife gezielt zu steuern und Trends frühzeitig zu erkennen.“

Passagierdaten als Basis

Ein wesentlicher Bestandteil der Steuerungs‑ und Auswertungsgrundlage des Unternehmens sind Passagierdaten. Hierbei handelt es sich um Buchungs‑ und Verkaufsdaten, die CityJet einen Einblick in die Herkunft und das Buchungsverhalten ihrer Kunden geben. Die Kunden der Airline lassen sich anhand ihres Buchungsverhaltens in verschiedene Gruppen einordnen, z. B. kurzfristige, mittelfristige und langfristige Bucher. Mit DeltaMaster wird die Verfügbarkeit der einzelnen Buchungsklassen analysiert und sichergestellt, dass für jede Buchungsklasse der richtige Preis zum richtigen Zeitpunkt angeboten wird.

Umsatz-Forecasts mit lernenden Buchungskurven

Auskunft über die Entwicklung der einzelnen Flüge gibt der Buchungsgrad. Dieser wird bei CityJet mittels Hochrechnungen überprüft und mit den durchschnittlichen Buchungskurven der Flüge verglichen. Bei Abweichungen wird sofort eingegriffen: Ist ein Flug überproportional gut gebucht, kann der Preis für die Restflüge erhöht und somit die Marge gesteigert werden. Liegen die bereits getätigten Buchungen unter der Norm, muss die Fluggesellschaft den Preis anpassen, um die Auslastung des Fluges noch zu gewährleisten.

Analyse von Leistungskennzahlen

Neben Buchungsdaten werden bei CityJet auch Leistungskennzahlen mit DeltaMaster ausgewertet. Besonders die Zuverlässigkeit liegt dem Unternehmen am Herzen. Verzögerungen oder Ausfälle von Flügen werden ständig überwacht und verursachungsbezogen analysiert. Auch die Pünktlichkeit der Flüge wird genau überprüft. Die Gründe für Verzögerungen sind vielfältig und liegen meist nicht im Verantwortungsbereich der Fluggesellschaft. Häufig führen schlechtes Wetter, ein überlasteter Flugraum oder das Warten auf Passagiere und Gepäck zu Verspätungen.

Streckenauswertung leicht gemacht

Um die verschiedenen Flugstrecken methodisch auszuwerten, nutzt CityJet die sogenannten Small Multiples, ein besonderes Berichtsformat von DeltaMaster. Hierbei wird dasselbe Gestaltungsprinzip für mehrere Berichtsgegenstände wiederholt. Die Form bleibt dabei gleich, nur der Inhalt des Berichts ändert sich. Dabei bleibt die Berichtsform gleich – nur der Inhalt ändert sich.

„Diese standardisierten und wiederkehrenden Analysen bieten einen einheitlichen Überblick über die Performance der einzelnen Strecken im Vergleich zum gesamten Streckennetzwerk.“

Die ganze Referenzstory können Sie auf unserer Website nachlesen. Schauen Sie sich auch das Partner-Interview mit Marcus Kresin an. Darin verrät er, welche Eigenschaften er mit Bissantz verbindet und warum er DeltaMaster auch für Umstrukturierungsprojekte nutzt.