Freakonomics

Der unkonventionelle Wirtschaftsprofessor Stephen D. Levitt zeigt, wie ökonomisches Rüstzeug gepaart mit unorthodoxem Denken neue Antworten auf datenanalytische Fragen geben kann. Dass seine Antworten nicht immer „politisch korrekt“ sind, erhöht den Lesegenuss für kritische Gemüter, bringt Levitt aber zahlreiche Drohbriefe ein. Besonders kontroverse Reaktionen provozierte seine These zum Zusammenhang zwischen der Legalisierung der Abtreibung in den USA 1973 und der 21 Jahre später deutlich sinkenden Kriminalitätsrate.

Insgesamt eine unverzichtbare Lektüre für alle, die allzu simplen Erklärungen misstrauen.