Gemeinsam stark – über das ganze Jahr und auf dem Partnertreffen 2018

Herausragend – so würden wir unser diesjähriges Partnertreffen im Schindlerhof in Nürnberg zusammenfassen. Gründe dafür waren die vielen spannenden Beiträge, eine lockere Atmosphäre, die den Austausch förderte, und ein Kniff in der Agenda, der für mehr Beteiligung sorgte.

Ein‑, Rück‑ und Ausblicke

Das zentrale Thema der Veranstaltung war die DeltaApp. Deswegen hatten wir den Erfinder der App, unseren Firmengründer Dr. Nicolas Bissantz, gebeten, die Keynote zu halten. Die Zuhörer erhielten einen Einblick in die Entstehung: Nicolas Bissantz schilderte zuerst, welche Gedanken er sich über Visualisierungen und künstliche Intelligenz im mobilen Reporting gemacht hat. Dann erläuterte er, wie seine Erkenntnisse in die Entwicklung der DeltaApp eingeflossen sind.
Danach schauten wir auf die gemeinsamen Erfolge zurück und warfen einen Blick auf unsere Pläne im Partnermanagement für das nächste Jahr.

Stühlerücken für mehr Beteiligung

Bissantz-Partnertreffen U-förmige Sitzordnung
Für eine Fragerunde mit unseren Kollegen aus Entwicklung und Consulting entfernten wir die Tische und platzierten die Stühle U-förmig nebeneinander. An die neue Sitzordnung mussten sich viele erst gewöhnen, nach kurzer Zeit zeigte sich deutlich, dass sie den Dialog zwischen Rednern und Zuhörern belebte.

Mehr Erfolg mit Geschichten

Für etwas Fortbildung haben wir den Präsentationsprofi Oliver Grytzmann von Candid Rhetorics engagiert, der das Thema Storytelling näherbrachte. Wie damit Vorträge an Spannung gewinnen können, veranschaulichte er gleich am Beispiel einer DeltaApp-Präsentation.

Partner Award

Partner-Award-Übergabe an Orpheus
Ein besonderes Highlight war die Verleihung des Partner Awards, mit dem wir besondere Leistungen unserer Partner auszeichnen. Er ging dieses Jahr an Orpheus, Hersteller der Einkaufscontrolling-Lösung SpendControl, in der DeltaMaster als Komponente für wirksames Reporting sorgt. Dr. Jörg Dittrich, Geschäftsführender Gesellschafter, nahm den Preis entgegen und hob in seinen Dankesworten hervor, weshalb er die langjährige Partnerschaft mit Bissantz besonders schätzt.