Berichtswetter für Ihr Controlling

Auf der CeBIT zeigt Bissantz & Company erstmals das vollkommen neu gestaltete Bedien‑ und Präsentationskonzept der Business-Intelligence-Software DeltaMaster. Für das Management wird damit die Nutzung von Controlling-Berichten drastisch vereinfacht – und für das Controlling die Erstellung dieser Berichte. Im Mittelpunkt steht ein neu entwickelter Visualisierungsstandard, der ein emotionales Verständnis der Geschäfts­zahlen ermöglicht: das Berichtswetter.

Cebit Hannover 2014: Bissantz stellt die neue Generation von BI-Software DeltaMaster 6 an ihrem Messestand vor

Auf dem BARC BI-Forum in Halle 6, Stand A18, ist das Berichtswetter live zu erleben, am Stand von Bissantz & Company.… weiter

„BARC Best Practise Award BI“ Doppelsieg für OptiMedis und BJB

Gleich zwei DeltaMaster-Anwender bewarben sich um den „Best Practice Award“ für Business-Intelligence-Lösungen im Mittelstand: OptiMedis, ein Dienstleister für regionale Netzwerke im Gesundheits­wesen, und BJB, ein industrieller Fertiger in der Elektroindustrie. Gewonnen haben: beide! OptiMedis schaffte den Sieg, BJB stand im Finale der Best-Practice-Lösungen. Wir gratulieren!

Zum siebten Mal hatte das Würzburger Forschungs‑ und Beratungsinstitut BARC zur Teilnahme am „Best Practice Award Business Intelligence und Datenmana­gement“ aufgerufen.

weiter

Mehr sehen, mehr wissen – Ihr persönlicher Geschäftsleitstand

Wer Geschäfte zu leiten hat, wäre am liebsten zur selben Zeit an jedem Ort, mitten drin und immer dabei. Weil das nicht geht, holt DeltaMaster das Geschehen in Produktion, Marketing, Vertrieb, Service und Außendienst in Ihr Büro. So detailliert wie nötig, so reduziert wie möglich. Ein Blick und Sie wissen, wo Ihr Eingreifen das Ergebnis noch verändern kann.

DeltaGate: Hardware-Software-Lösung für Echtzeitcontrolling (3x1 Bildschirme)

Nicht Information, Zeit ist knapp

Ein Geschäftsführer, der seine Filialen besucht, mit seinem Außendienst spricht, durch die Fertigung läuft, dem Verkauf über die Schulter schaut, seine Lieferanten kennt, spürt und sieht unmittelbar und sofort, welche Maßnahmen das Unternehmen nach vorn bringen.… weiter

BI Survey 10: DeltaMaster setzt sich durch

DeltaMaster erfolgreich im „BI Survey 10“: Platz 1 in der Kategorie Wettbewerbsstärke.

Der „BI Survey“ ist eine herstellerunabhängige Umfrage unter Anwendern von Business-Intelligence-Software. Sie ist die größte der Welt und wird jedes Jahr vom BARC-Institut durchgeführt. Es berät Unternehmen bei der Auswahl von BI-Lösungen und möchte dazu regelmäßig wissen: Welche Erfahrungen haben BI-Anwender mit ihrer Software gemacht?… weiter

In trockene Tücher gemeißelt

In Wahlkampfzeiten wird uns wieder bewusst: Politik und Phrasen gehören zusammen. Auch Controlling kann Politik sein. Trotzdem wollen wir das Phrasenhafte vermeiden. Ein kleiner Sprachratgeber.

Politiker wie Controller brauchen Partner, Helfer, Mitstreiter, wollen sie nicht nur untersuchen und feststellen, sondern handeln und ändern. Die zu finden und zu überzeugen, ist nicht nur eine Sache der Zahlen, sondern auch ihrer Vermittlung. Damit sind wir beim Thema: Die gleiche Sorgfalt, die wir auf unsere Daten anwenden, brauchen wir auch für die Sprache, mit der wir sie berichten.… weiter

Darf man Achsen abschneiden? Ja, man muss!

Ob man Achsen abschneiden darf, ist ein Streitpunkt unter Visualisierern. Dass wir es bei Säulen und Balken nicht dürfen, wissen wir schon. Wie ist es bei Liniendiagrammen?

Im Beitrag zur Deutungspriorität hatte ich behauptet, beide Varianten der Grafik wären grundsätzlich in Ordnung. Auch wenn die Achse abgeschnitten ist, entsteht keine Verzerrung der Verhältnisse. Schließlich stehen in jeder Grafik für sich die Winkel in einem proportionalen Verhältnis zur relativen Wertänderung.… weiter

Dahinter stecken jetzt Sparklines, fast

Frankfurts Banken wackeln, trotzdem gibt es Gutes aus Mainhattan zu berichten. Die altehrwürdige FAZ läutet das Zeitalter grafischer Tabellen im Kursteil ein. Das ist eine gute Nachricht für Manager: mehr Informationsdichte für uns, weniger Kosten für die FAZ.

Nun gut, Sparklines sind es nicht, was die FAZ seit 20.01.2009 täglich im Finanzteil serviert, und die Süddeutsche Zeitung hat schon seit längerem grafische Elemente in ihren Kursteil aufgenommen.… weiter

Alle Tassen im Schrank?

Hat man nichts zu sagen, sollte man das besser nicht in viele Worte packen. Auch nicht in Tassen. Ein Beispiel aus der Wirtschaftswoche zeigt, warum.

Die Grafik erschien in der Wirtschaftswoche vom 30.06.2008. Seitdem quält mich die Frage, warum ein angesehenes Wirtschaftsblatt eine bis dato unbekannte Cappuccino-Währung erfindet und 332 Tassen über eine ganze Heftseite malt. Eine Art Pisatest für Betriebswirte?… weiter

Unter Piratenflagge segeln

Pirat zu sein, ist derzeit ziemlich ungefährlich. Die deutsche Marine wetzt allerdings schon die Enterhaken. Dennoch: Im Berichtswesen sollten wir Freibeuter sein. In Übereinstimmung mit niemand Geringerem als dem Wall Street Journal.

Piraten halten sich nicht an Konventionen. In der Wahl der Mittel zur Durchsetzung ihrer Interessen sind sie nicht zimperlich. Eben dieses Vorgehen empfehle ich allen, die ihr Berichtswesen ganz egoistisch im Sinne des eigenen Unternehmens über das Übliche hinaus verändern wollen.… weiter

Hochstapeln ist out

Stapelgrafiken sind echte Hochstapler. Sie geben vor, Strukturen aufzudecken. Das aber scheitert regelmäßig – und ist auch noch konstruktionsbedingt. Warum das so ist und welche Alternativen wir haben.

Stapelgrafiken begegnen uns recht häufig. Ihre Idee ist, Strukturen aufzuzeigen: Wie setzen sich Dinge zusammen? Wie hat sich die Zusammensetzung geändert? Welche Komponenten sind hier wichtig, welche dort?

In den letzten Wochen wurde z. B.… weiter