Man kann immer noch keinen Fisch in ein iPad wickeln

Braucht BI das iPad? Form und Inhalt ergeben den Gehalt einer Sache. Wenn die Formfrage zur Plattformfrage degradiert wird, bleibt Inhalt auf der Strecke. Müssen wir das fürchten, wenn jetzt Business-Intelligence-Formate erstmal solange flachgeklopft werden, bis sie auf maus‑ und tastaturlose Endgeräte passen?

Als der Citroën 2CV entworfen wurde, lautete die Vorgabe: Zwei Bauern in Gummistiefeln wollen mit einem Sack Kartoffeln möglichst billig von A nach B.… weiter

Ampel-Controlling: Schwarz-Weiß-Malen mit Farben

Ampeln sind Chartjunk. Sie malen schwarz und weiß mit rot und grün. Weil ein bisschen Schwellen-Voodoo dabei ist, ist es intellektueller Chartjunk. Das macht sie besonders gefährlich. Für ihre Konsumenten und Produzenten. Schlimmer noch: Alternativen dazu sind so einfach.

Früher waren mir Ampeln zuwider, weil sie bei multikausalen Abweichungen die Warnsignale entlang der Berichtshierarchien multiplizieren. Ich gebe zu, das ist zwar richtig, ist aber ein wenig verschwurbelt.… weiter

Zu wenig Auflösung macht blind – Controlling by iPhone

Für den gemütlicheren Typus haben wir das Couchcontrolling erfunden. Der sportlich Ambitionierte wird zukünftig Controlling auf Flughafenrollbändern betreiben.

Unlängst fragte ein Leser scherzhaft, was wir mit dem gewonnenen Platz anfangen sollen, der durch höhere Informationsdichte entsteht. Unsere grafischen Elemente brauchen immer weniger Platz und die Bildschirme werden immer größer. Ob denn demnächst das ganze Controlling auf ein iPhone oder einen Blackberry passe?… weiter

Können wir Autos wie Unternehmen steuern?

Dass man Unternehmen im Allgemeinen und Banken im Besonderen besser nicht wie Autos steuert, hatten wir schon. Aber wie ist es umgekehrt? Das Sport-Chrono-Paket von Porsche nimmt Anleihen in Managementberichten. Das könnte durchaus nützlich sein.

Ich finde Analogien rund ums Automobil immer wieder inspirierend für das Information Design von Managementberichten. Wir dürfen sie nur nicht zu wörtlich nehmen. Dann werden sie schrecklich lahm.… weiter

Industriereporting

Grafische Tabellen machen das Standardreporting „industrietauglich“. Sie sind robust gegenüber Datenänderungen und nacharbeitungsfrei. Das verschlankt die Produktion von Berichten.

Im Controlling gibt es wiederkehrende Informationsbedarfe und solche die ad hoc anfallen. Das lernen wir aus der Entscheidungslehre. Periodisch interessieren Umsätze, Kosten, Preise. Nur von Fall zu Fall beschäftigt uns, ob es eine gute Idee ist, eine Fabrik in China zu bauen.… weiter

Managementtauglichkeit vs. Vorstandssicherheit

Manager haben ein Bedürfnis nach Managementtauglichkeit, das so groß ist, wie es selten erfüllt wird. Dies wiederum ist nicht zu verwechseln mit Vorstandssicherheit.

Letztere ist ein unter IT-Experten geschätzter Euphemismus für trotzige Vorstände, die nicht einsehen wollen, warum es am Bildschirm länger dauert, die aktuellen Umsatzzahlen des eigenen Unternehmens angezeigt zu bekommen, als den Wirtschaftsteil der FAZ zu würdigen. Zur Strafe bekommen sie Informationssysteme gereicht, deren Bedienelemente so groß sind, dass man sie noch sicher trifft, wenn die Maus per Ellbogen bedient wird.… weiter