DeltaMaster goes Mondrian

Das Farbkonzept von DeltaMaster ist in der Branche einzigartig. Wir dachten lange, weil es den Luxus des Kaufmanns nutzt, alles mit nur zwei Farben sinnhaft und signalstark ausdrücken zu können. Jetzt wissen wir, nicht nur Blau und Rot, auch den damit kombinierten Systemfarben Orange und Grau wohnt eine Wirkung inne, die magisch, aber noch nicht ganz enträtselt ist.

Es ist einige Jahre her, da sprach uns Elmar Schrepfer auf sein Buch über Piet Mondrian an.… weiter

ABC der Management-Information III

Wir setzen unser Lexikon der wichtigsten Themen und Begriffe für Management-Information und Business Intelligence fort. Damit sich vor allem Manager besser mit ihrer IT, dem Controlling und demnächst den Data Scientists im Unternehmen unterhalten können.

Echtzeit-Controlling

Controlling simultan zu den Geschäftsprozessen. Bei monatlicher Bericht­erstattung verpuffen viele Impulse, manche Probleme sind nur bei täglicher oder stündlicher Beobachtung zu erkennen. Wir werben für Systeme, die nicht nur den Status von Prozessen, sondern auch den Prozessablauf visualisieren.… weiter

Farben machen froh, weniger tun es ebenso

Farben machen die Welt bunt und fröhlich, sie erfreuen das Auge und unser Gemüt, sie stützen die Erinnerung und erhöhen die Aufmerksamkeit. Das Gehirn nimmt sie getrennt von Form und Bewegung wahr, ultraschnell und parallel. Warum im Controlling weniger Farbe trotzdem mehr ist – Teil III unserer Serie zum Neurocontrolling.

Den letzten verregneten Sonntag verbrachte ich im Museum Wiesbaden. Seit Mai 2013 werden die naturhistorischen Sammlungen dort unter dem Titel „Ästhetik der Natur“ mit neuem Konzept präsentiert.… weiter

Neutral? Egal!

Farben sollen das Lesen und Verstehen von Berichten einfacher machen. Wir haben nachgedacht, wie das am besten geht. Und festgestellt: einfacher mit Farben ist schwierig. Damit es Ihnen nicht zu bunt wird, hier einige Gedanken zu Rot, Blau und Grau.

Die Geschichte fing so an: Jemand sagte, manche Kennzahlen sind weder gut noch schlecht – erst wenn man einen Bewertungsmaßstab hinzufügt, werden sie es.… weiter

Frühstück, Direktor!

Der Glaube an Ampelsysteme ist nicht zu erschüttern. Günther Beckstein versuchte damit, Schaden von der BayernLB fernzuhalten. Vergeblich. Jetzt will Franz Josef Nick, Vorstandsvorsitzender der Targobank, verunsicherte Anleger damit beschützen. Wer beschützt uns vor den Beschützern?

Ostern. In Deutschland schien die Sonne, in Südfrankreich regnete es. Ein Tag fürs Museum. Schon länger auf meiner Liste: das Musée National Fernand Léger in Biot.… weiter

Wenn die CI regiert

Liebes Marketing, wir Kaufleute brauchen weder DIN-Norm noch Bilanz-Duden zur Verständigung. Darum lasst uns wenigstens die Farbe Rot. Denn sie bedeutet etwas. Übrigens dasselbe wie überall sonst: Gefahr.

Letzte Woche bekamen wir Besuch von unserer Hausbank. Sie gehört zu den wenigen Instituten, die in der Finanzkrise noch als sicherer Hafen galten. Wir sprachen über dies und das. Am Schluss bekam ich den aktuellen Geschäftsbericht überreicht.… weiter

Farben-Leere

Heute wieder praktische Lebenshilfe: Fliegen ist sicherer als die Sicherheit des Fliegens darzustellen. Das hat viel mit Farben zu tun. Und lehrt uns: Wir müssen nicht alles malen.

Professor Ed Galea lehrt in London Feuerschutz und mathematische Modelle und hat sich mit den Risiken des Fliegens auseinander gesetzt. Er sagt: Lebensbedrohliche Abstürze gibt es sehr, sehr selten. Abstürze mit Todesfolge noch seltener.… weiter

Noch mehr Torten

So viele schlimme Beispiele konnte man einfach nicht in einen Artikel packen. Daher hier die zweite Hälfte. Wenn ihre Urheber sie nur essen müssten. Dann wäre der Spuk bald vorbei.

So schlimm wie in Zeitstrukturtorten kommt es nicht immer. Standard ist eher der Typus „Die Überflüssige“. Es ist eben so, wir können Segmente schwer schätzen. Wenn sie zufällig ¼, ½ oder ¾ betragen, geht es noch, da wir Winkel von 90° und 180° gut erkennen.… weiter

Referenzbalken

Grafische Tabellen erleichtern uns die analytische Arbeit ganz enorm. Sie sind nacharbeitungsfrei und damit automatisierbar. Ihre Attraktivität lässt sich mithilfe neuer grafischer Elemente weiter steigern.

Das letzte Mal stellten wir kategorisch fest: Wollen wir mehr als zwei Kriterien optisch differenzieren, dürfen wir sie nicht stapeln. Das trifft uns beim Vergleich von Komponenten. Wollen wir z. B. zeigen, wie sich der Benzinpreis in verschiedenen Ländern aus Grundpreis und Steuern zum Preis an der Zapfsäule addiert, so stapeln wir schnell zu hoch, da wir drei Kriterien darzustellen haben.… weiter

Ampel-Controlling: Schwarz-Weiß-Malen mit Farben

Ampeln sind Chartjunk. Sie malen schwarz und weiß mit rot und grün. Weil ein bisschen Schwellen-Voodoo dabei ist, ist es intellektueller Chartjunk. Das macht sie besonders gefährlich. Für ihre Konsumenten und Produzenten. Schlimmer noch: Alternativen dazu sind so einfach.

Früher waren mir Ampeln zuwider, weil sie bei multikausalen Abweichungen die Warnsignale entlang der Berichtshierarchien multiplizieren. Ich gebe zu, das ist zwar richtig, ist aber ein wenig verschwurbelt.… weiter