Blau ist das bessere Grün – Interview mit Nicolas Bissantz in der ramp #42

ramp ist ein mehrfach ausgezeichnetes Avantgarde-Automagazin, das sich in der Ausgabe 42 der Farbe Blau aus unterschiedlichen Perspektiven widmet. Weil Datenanalyse-Pionier Dr. Nicolas Bissantz seit Langem für mehr Blau im Informationsdesign kämpft, hat ihn der Chefredakteur Michael Köckritz interviewt.… weiter

Business Intelligence bei Bürkert – Interview mit Michael Jungmann

Seit acht Jahren wird DeltaMaster bei Bürkert unternehmensweit genutzt. Neben dem Controlling in Vertrieb, Einkauf und Finanzbereich zählt auch das Pricing Reporting zu den Einsatzschwerpunkten. Erfahren Sie im Interview mit Michael Jungmann, was er an der Zusammenarbeit mit Bissantz so schätzt und weshalb sich DeltaMaster dort als wichtiges Werkzeug etabliert hat.

weiter

Business Intelligence bei VELUX – Interview mit Ursula Mergenhagen

Bei VELUX ist DeltaMaster seit Jahren im Einsatz, mit einem Schwerpunkt im Vertriebscontrolling und im technischen Kundendienst. Im Interview mit Frau Mergenhagen erfahren Sie, warum man dort DeltaMaster und die Zusammenarbeit mit Bissantz so schätzt.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie DeltaMaster bei VELUX für Durchblick sorgt, lesen Sie unsere Referenzstory.… weiter

Diagramme sind ein Umweg

Interview mit dem BI Scout: Rennfahren, Neurobiologie, Eyetracking, Business Intelligence und Zahlogramme – die Szene wundert sich und fragt nach.

Axel Bange, Herausgeber des BI Scout, sprach mit Nicolas Bissantz darüber, was wir auf Rennstrecken für Business-Intelligence-Dashboards und das Berichtswesen gelernt haben, warum man mit Eyetracking raus aus dem Labor muss und wie Stuckis Blickverlauf den Weg zu Zahlogrammen ebnete.

Mehrere Videos zeigen, warum man herkömmlichen Diagrammen nicht mehr trauen kann, wie es ist, mit Stucki im Rennwagen zu sitzen, wie Säulendiagramme das Sehen so mühsam machen können, dass das Denken zum Stilstand kommt und wie einfach alles wird, wenn wir Zahlen Zahlen sein lassen… weiter

Business Intelligence auf der Nordschleife, Teil 2

Ein weiterer Schritt ist geschafft: Frank Kretschmann und Nota-X haben das wunderbare Material von der Nordschleife zu einem ersten Film zusammenfasst. Darin erkläre ich, warum es uns so wichtig war, Eyetracking nicht nur im Labor, sondern dort zu machen, wo Sehen nicht schief gehen darf.

Die Nordschleife ist deswegen so ein harter Prüfstein, weil das Auge dort unablässig abgelenkt wird. Vor dem Rechner kennen wir alle dieses Problem.… weiter

Information Design von Gaudi und Cocteau

Das Schöne am Information Design: Überall gibt es Vorbilder zu bestaunen. Aber nur selten am Schreibtisch. Dafür an so schönen Orten wie Kataloniens Hauptstadt Barcelona.

Streng genommen ging es bei dieser Reise darum, eine Vertriebspartnerschaft zu pflegen. Das fällt bei Tapas und Rioja nicht schwer. Barcelona ist ein Hochgenuss für die Sinne. Aber es blieb auch Zeit, Formen und Farben zu bestaunen.… weiter

Exception Reporting: Der erhobene Zeigefinger ist gefährlich

Die Ausnahmeberichterstattung, auch bekannt unter Exception Reporting oder Alerting scheint dem Motto gestresster Manager verpflichtet „Keine Nachrichten sind gute Nachrichten“. Vielleicht ist sie auch Ausdruck eines gewissen Pessimismus, der da besagt, dass jede Botschaft an die Adresse der Unternehmensleitung nur etwas Unangenehmes bedeuten kann? Oder genau des Gegenteils, in der Zuversicht, dass schon nichts Schlimmes passiert sein wird, solange man keine Nachricht erhält?… weiter

Interview mit Prof. Dr. Rolf Hichert

Professor Dr. Rolf Hichert ist vehementer Verfechter guter Informationsvisualisierung im deutschsprachigen Raum und seit Jahren missionarisch auf Controllertagungen und Seminaren höchst erfolgreich tätig. Im Interview mit mir erläutert er, dass quer durch alle Branchen und Unternehmensgrößen schlechtes Berichtsdesign dominiert, und zeigt die Kardinalfehler schlechten Berichtsdesigns auf. Dabei scheut er auch nicht vor harscher Kritik an mächtigen Branchen, wie z. B. den Beratern, zurück.… weiter

Kunst und Datenanalyse I

Spätestens bei der Darstellung von Ergebnissen wird klar, dass Datenanalyse eine Kunst ist und handwerklicher Künste ebenso wie Schaffenskraft und Schaffenswillen bedarf.

Für jeden, der mit Datenanalyse zu tun hat, sind daher Ausstellungsbesuche und Bücher über Kunst Quellen der Inspiration. Matisse beschäftigt sich in vielen seiner Gemälde mit dem Verhältnis von Innen und Außen. Ihm steht dazu der Raum als vergleichsweise einfaches Arbeitsmittel zur Verfügung.… weiter

„Die Hälfte der Unternehmen rechnet falsch“

 

Interview mit dem Vater der Deckungsbeitragsflussrechnung Jörg Link

Am 17.10.2006 fand in Nürnberg das weltweit erste Seminar zur Deckungs­beitragsflussrechnung statt. Vertreter von Audi, Nordsee, Sanitop und wolfcraft berichteten über ihre Erfahrungen mit dieser innovativen Methode der Abweichungsanalyse. Höhepunkt der Veranstaltung war der Vortrag vom Vater der Deckungsbeitragsflussrechnung, Professor Dr. Jörg Link von der Universität Kassel. Weitere Eindrücke vermittelt Ihnen das folgende Interview mit ihm.… weiter