ABC der Management-Information IV

Welche Themen und Begriffe sollte man kennen, um über Ausrich­tung und Gestaltung von Systemen für Management-Information und Business Intelligence zu entscheiden? Wieder hilft uns Wissen aus so unterschiedlichen Gebieten wie Informationsdesign, Informatik, Betriebswirtschaftslehre, Psychologie und Neurobio­logie. Teil IV unseres Lexikons, von L wie Landkarten bis M wie Mustererkennung.

Landkarten

Attraktives Mittel der Visualisierung, echte Hingucker. Manchmal mit Einschränkungen bei Lesbarkeit und Integrität.… weiter

Goldgrube oder Grubenunglück?

Die Wirtschaftsinformatik hat in ihren Archiven geschürft und den Artikel „Data Mining“ von 1993 neu abgedruckt. Wir sagen danke und fassen zusammen, was wir in den 16 Jahren seitdem über Datenmustererkennung gelernt haben.

Die Zeitschrift Wirtschaftsinformatik feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat sie ihre Archive durchgesehen und im Sinne eines „Best of“ eine Handvoll Artikel ausgewählt, um sie in der Jubiläumsausgabe noch einmal abzudrucken.… weiter

Wenn der Papst rote Schuhe trägt

Die Hersteller von Designklassikern entdecken die Kinderzimmer. Berühmte Stücke wie das Eiermann-Tischgestell von 1953 oder der Arne-Jacobsen-Stuhl „Series 7“ von 1955 gibt es jetzt auch im geschrumpften Kinderformat. Die Pariser Möbelmesse „Maison et Objet“ widmete dem Kiddesign sogar eine eigene Abteilung.

Auf der Mailänder Modewoche zeigten die meisten der großen Designer in ihren Kollektionen neue Trends. Das war in den vergangenen Saisons nicht immer so.… weiter

Wieso 2.0? Business Intelligence 7.0!

Wie jeder paarweise gebundene Mensch weiß, leben Diskussionen vom richtigen sprachlichen Einstieg („Genau wie Deine Mutter“). Das ist in der IT-Industrie nicht anders. Dort allerdings muss die Sache neu oder vermeintlich neu sein. Ebenso wichtig ist der richtige Begriff. Übersetzungen ins Deutsche sind dabei zu meiden. Nicht jeder scheitert dabei so kläglich wie ich: Google findet 1.310.000 deutsche Seiten für „Data Mining“ und 846 für meinen Favoriten „Datenmustererkennung“*.… weiter

„Moden sind unproduktiv“

Ein Gespräch mit Peter Mertens über Denglish, Data Mining, Business Intelligence und sprachliches Imponiergehabe

Bissantz Ihr Lehrstuhl, Herr Professor Mertens, war seinerzeit der erste, der sich im deutschsprachigen Raum dem Data Mining widmete. Ihre damaligen Assistenten Bissantz und Hagedorn verfassten die unseres Wissens erste Darstellung dazu.

Mertens Ich sah damals einen großen Fortschritt in der Ausbeutung von Datenbeständen. (Politiker mit mangelhaften Physikkenntnissen würden von einem Quantensprung faseln.)

Bissantz Als wir 1993 über Data Mining zu forschen begannen, schlug ich vor, dafür den deutschen Begriff Datenmustererkennung zu etablieren.… weiter

Entdeckung der Langsamkeit in der Informationskultur

Grafiken in der Größe eines Wortes sind der Meilenstein, der unseren Umgang mit Zahlen und Daten verändern wird.

Verlangsamung als Quelle der Erkenntnis

Sten Nadolny erzählt in seinem berühmten Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“ die Lebensgeschichte des Seefahrers Sir John Franklin. Seine Bewegungen und seine Auffassungsgabe erscheinen seiner Umgebung so langsam, dass er für schwachsinnig gehalten wird. Seine besondere Fähigkeit besteht jedoch darin, dass er mit besonderer Gründlichkeit allen Erfahrungen auf den Grund geht.… weiter