Ampel-Controlling: Schwarz-Weiß-Malen mit Farben

Ampeln sind Chartjunk. Sie malen schwarz und weiß mit rot und grün. Weil ein bisschen Schwellen-Voodoo dabei ist, ist es intellektueller Chartjunk. Das macht sie besonders gefährlich. Für ihre Konsumenten und Produzenten. Schlimmer noch: Alternativen dazu sind so einfach. weiterlesen…

Wenn schon analog, dann bitte digital

Betriebswirtschaftliche Kennzahlen sind Zahlen und keine Zeiger. Geschwindigkeit übrigens auch. Deswegen lesen Profis sie nur digital und nie analog ab. Was Informationsdesigner von den Instrumenten im Cup-Porsche lernen können. weiterlesen…

Können wir Autos wie Unternehmen steuern?

Dass man Unternehmen im Allgemeinen und Banken im Besonderen besser nicht wie Autos steuert, hatten wir schon. Aber wie ist es umgekehrt? Das Sport-Chrono-Paket von Porsche nimmt Anleihen in Managementberichten. Das könnte durchaus nützlich sein. weiterlesen…

Die Zeiger eines Controllingtachos sind Balken

Aus 100 Jahren Automobilentwicklung können sogar wir Softwaredesigner lernen. Wenn wir genau hinsehen und vordergründige Analogien meiden. Dann lassen sich Albernheiten wie Rundinstrumente für Manager leicht durch sinnigere Anzeigen ersetzen. weiterlesen…

„Slowly, slowly catch the monkey.“

Geschwindigkeit ist relativ. Manche Methoden zeigen, dass in der Verlangsamung Erkenntnis liegen kann. Etwas davon steckt auch in der jungen Wortschöpfung „Entschleunigung“. Wenn Sven Piechota von entschleunigtem Fortschritt im Business Intelligence spricht, ist das jedoch milde verabreichter Sarkasmus. Der Lüneburger Controllingprofessor und Tausendsassa der MIS-Szene teilte meinen Optimismus folgerichtig auch nur punktuell und beleuchtet den erreichten Stand vor allem als flaches Land mit einsam aufragenden Erfolgsgipfeln. Was er sonst noch sagte zu Business Intelligence, Corporate Performance Measurement und was er empfiehlt gegen Sprachlosigkeit zwischen Controlling und Management. weiterlesen…

Business Intelligence 2.0

Der selbst gewählte Anspruch des Business Intelligence war zu hoch, die Enttäuschungen folgten auf dem Fuß. Das neue Business Intelligence ist bescheidener, ernsthaft, sachlich und voller alter Ideen, die endlich verstanden werden. weiterlesen…

Dashboard vs. Sparklines

„Führungskräfte gieren nach Verdichtung, nach Informationen auf einer Seite.“ Rolf Hichert bringt es auf den Punkt. Und wird dabei gerne missverstanden, wie die Marketingoffensive für Managementtachos zeigt. weiterlesen…

Dashboard oder Trashboard?

Die Softwareindustrie liebt sie, Visualisierungsexperten hassen sie: die kleinen, bunten Controllingtachos, die den Vorständen auf einen Blick sagen sollen, ob der Konzern an die Wand fährt oder auf Kurs ist. Ist die Armaturenbrett-Metapher wirklich ein geeigneter Ansatz zur Visualisierung geschäftsrelevanter Zahlen? weiterlesen…