BI-Lab auf Tour: Regen war Segen

Zunächst schien unser schöner Forschungsplan von Regen und Sturm verweht zu werden, aber am Ende waren es genau die prekären Streckenbedingungen, die uns zu neuen Erkenntnissen zwangen.

Wie Sie vermutlich wissen, schätzen wir den Motorsport – um das Managementreporting voranzubringen! Klingt seltsam? Sehen ist anders als wir denken und die Rundenzeiten auf Rennstrecken enthüllen humorlos, welche Sehstrategien mit den Grenzen der Wahrnehmung richtig umgehen und welche nicht.… weiter

Business Intelligence auf der Nordschleife, Teil 2

Ein weiterer Schritt ist geschafft: Frank Kretschmann und Nota-X haben das wunderbare Material von der Nordschleife zu einem ersten Film zusammenfasst. Darin erkläre ich, warum es uns so wichtig war, Eyetracking nicht nur im Labor, sondern dort zu machen, wo Sehen nicht schief gehen darf.

Die Nordschleife ist deswegen so ein harter Prüfstein, weil das Auge dort unablässig abgelenkt wird. Vor dem Rechner kennen wir alle dieses Problem.… weiter

Benzin im Blut, aber kein Stroh im Kopf

Good News in den Zeiten von Fake News für das Business Intelligence, die Sportfahrer und uns alle. Warum mich ein Leserbrief in der SportAuto und eine Initiative von Cordt Schnibben optimistisch stimmen, was die Informationsqualität in Unternehmen betrifft.

Was können wir im Business Intelligence von Zeitungen übers Informieren lernen? Mich beschäftigt das oft so: Information braucht Wahrheit – die aber kann wenig spannend oder nicht besonders angenehm sein.… weiter

Business Intelligence auf der Nordschleife, Teil 1

Waren Sie in Berlin dabei? Auf unserem Executive-Forum anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens? Wenn nicht, dann haben Sie viel verpasst! Unter anderem den Profi-Rennfahrer und Instruktor Markus Gedlich, der gemeinsam mit mir die Erkenntnisse aus unseren Eyetracking-Versuchen mit Rennfahrer-Legende Hans-Joachim Stuck vorgestellt hat.

Markus betreibt eine Schule für Rennfahrer. Seine Coaches, allesamt Vollblut-Profis wie Nico Bastian, Francesco Lopez, Florian Spengler, Timo Kluck und Markus Enzinger, bildet er mit äußerster Akribie aus.… weiter

Sehen, verstehen, handeln! 20 Jahre Business mit Intelligence

Am 2. Juni 2016 waren wir wieder in Berlin – mit unserem fünften Executive-Forum, zu dem wir anlässlich unseres 20-jährigen Bestehens einluden. Das Forum stand unter dem Motto: Sehen, verstehen, handeln!

“Unternehmen verlassen sich in ihrem Berichtswesen auf das Sehen. Wie muss Business Intelligence gestaltet sein, damit aus dem Sehen ein Verstehen und aus dem Verstehen ein Handeln wird? Wir zeigten, dass das Sehen erst enträtselt werden muss, um sichere Regeln für die Gestaltung aufzufinden.… weiter

Emotionale Managementinformation

So hieß unsere Veranstaltung in Berlin. 180 Teilnehmer aus namhaften Unternehmen waren gekommen, um Jutta Kleinschmidt, Prof. Gerhard Roth, Bechtle, Leica und Porsche und unsere eigenen Ideen live zu erleben. Was verband an diesem Tag Rallyefahren, Hirnforschung und Business Intelligence?

Ob Business Intelligence Wirkung entfaltet, entscheidet sich auf dem letzten Meter. Die ganze Mühe von Datensammlung, –speicherung und –aufbereitung ist umsonst, wenn nicht danach gehandelt wird.… weiter

Man kann die Augen schließen, aber nicht die Ohren

Manager bekommen mehr Informationen, als sie aufnehmen können. Die Aufnahmekapazität ist damit der Engpassfaktor für das Business Intelligence. Wie wir diese Kapazität vergrößern können.

Von 1993 bis 1995 war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Peter Mertens, dem Begründer der Wirtschaftsinformatik. Wie das so üblich ist, hiel­ten wir in dieser Zeit (und auch später) gemeinsam Vorträge. Unser Thema: Wie können Computer Führungskräfte bei ihrer Arbeit unterstützen?… weiter

Vom Guerillacontrolling zur Management Intelligence

Früher tagten im Delphinium des Berliner Sofitel am Gendarmen­markt die evangelischen Bischöfe. Inzwischen leuchtet im Saal sogar der Boden. Ein gutes Omen für unser Executive-Forum am 25. Mai 2009, denn es galt, den Weg auszuleuchten, den zurück­gelegten und den vor uns. Aber vor allem gab es Erfolge zu feiern. Was wir uns gemeinsam mit Freunden und Kunden vorgenommen hatten, wurde erreicht.

Das letzte Executive-Forum trug den Titel „Managementinformation zwischen Datenökonomie und Infotainment“.

weiter

Managementinformation zwischen Datenökonomie und Infotainment

Erst stellte Kylie Minogue ihr neuestes Album vor, dann empfing die FAZ rund 1000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Show. Am Freitag dazwischen, am 23. November 2007, wurde um die Zukunft des Business Intelligence gerungen. Der Ballsaal des Hotel de Rome in Berlin erlebte denkwürdige Momente.

Eigentlich ist der Ballsaal des Rome eine ehemalige Schalterhalle. Aus dem ersten Stock blickten die Direktoren der Bank herunter und hatten ein Auge auf das Geschehen.

weiter