Typografisch skalierte Zahlen im Tax & Law Magazine von EY

Bei Ernst & Young findet man ein schönes Beispiel für die Idee der Bissantz’Numbers: Im Tax & Law Magazine ist auf einer Europakarte verzeichnet, wie viel Prozent der Beschäftigten eines Landes sonntags arbeiten. Dabei sind die Prozentzahlen umso größer geschrieben, je größer ihr Wert ist – das sind die Bissantz’Numbers! In den Grafischen Tabellen und der Geo-Analyse von DeltaMaster sorgen sie dafür, dass der Leser eines Berichts ohne Umweg erkennt, was die Zahlen zu sagen haben. In Landkarten lösen Bissantz’Numbers ein weiteres, typisches Problem: dass in der Karte immer die großen Flächen auffallen, auch wenn für ein großes Land nur ein kleiner Wert zu berichten ist. Die typografische Skalierung lenkt die Aufmerksamkeit dorthin, wo sie hingehört: auf die Zahlen.

Tax and Law - Typografisch skaliert

In DeltaMaster sind die Werte zusätzlich in unterschiedlichen Intensitäten gefärbt: je größer die Werte, desto dunkler das Blau. Diese grafische Redundanz verstärkt die Wirkung und gibt den Zahlen einen gewissen Tiefeneffekt – große Werte sind kräftiger und dicht am Betrachter, kleine Werte sind blasser und treten in den Hintergrund.

Erfahren Sie mehr über Bissantz’Numbers und wie spielerisch einfach sich damit wichtige Zahlen erfassen lassen.

 

Quelle: Tax & Law Magazine 02/2018, S. 59,